Schulische Bildung im Wandel der Zeit

Schulische Bildung in Deutschland agierte lange erfolgreich unter dem Paradigma der Allgemeinbildung, was bildungstheoretisch bedeutete, zumindest in Grundzügen einem humanistischen Bildungsprinzip zu folgen und so der Herausbildung einer „kritischen Ich-Identität“ zu fördern, um den „mündige Bürger“ schulisch als „Output“ an die Gesellschaft übergeben zu können, welcher – nach direkt anschließendem „Feintuning“ – durch Ausbildung oder Studium aktiv-gestalterisch am Wertschöpfungsprozess des Kulturprogramm teilnehmen kann. Schulische Bildung im Wandel der Zeit weiterlesen

Schwache Leistungen im Fach Mathematik…

…aber dafür viel Medienkompetenz

Seit Jahren verfolge ich als ABACUS-Nachhilfelehrer in MINT-Fächern die Berichterstattung der Medien über den Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler an deutschen Schulen und setze sie in Beziehung zu den eigenen Erfahrungen in der Unterrichtspraxis. Nach Veröffentlichung der internationalen Schulleistungsstudie TIMSS* 2015 war das Fach Mathematik – wie in Vorjahren – Gegenstand von Schwache Leistungen im Fach Mathematik… weiterlesen

Mint-Fächer: Die Trendwende ist möglich…

…wenn Mathe mehr Spaß macht!

Der Anlass zu meinem letzten Beitrag waren die schlechten Abschlüsse der Abiturienten und Abiturientinnen an Hamburger Gymnasien und Stadtteilschulen, wie sie in den Medien während der Sommerpause mehrfach dargestellt wurden. Diese überwiegend negativen Signale aus dem MINT-Geschehen an Hamburger Schulen verführten mich dazu, meine Erfahrungen als ABACUS-Nachhilfelehrer in MINT-Fächern bei der langjährigen Betreuung von Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Kreis Pinneberg zu überdenken und zu kommentieren.

Das Ergebnis dieser Überlegungen Mint-Fächer: Die Trendwende ist möglich… weiterlesen

MINT-Fächer: Keine Trendwende in Sicht?

In den Sommerferien – also im Zeitraum zwischen dem vergangenen und dem nächsten Schuljahr – widmen sich die Medien mit schöner Regelmäßigkeit der Beurteilung der Qualität der Schulen und der erreichten Schulabschlüsse. Dabei stehen hauptsächlich die Gymnasien und Stadtteilschulen im Fokus der statistischen Untersuchungen und Bewertungen.

Der ABACUS-Nachhilfelehrer in MINT-Fächern richtet in diesem Zusammenhang seinen Blick natürlich vor allem auf die Ergebnisse im Bereich der Mathematik und MINT-Fächer: Keine Trendwende in Sicht? weiterlesen

Auf der Suche nach positiven MINT Signalen – immer noch

Gutes Zeugnis für Naturwissenschaften (?)

Auf der Suche nach positiven Signalen zur aktuellen Situation der Fachgebiete Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (kurz: MINT) in den Medien stößt der ABACUS-Nachhilfelehrer in MINT-Fächern auf einen Artikel in der Ausgabe des Hamburger Abendblattes vom 27. Januar 2016, der Hoffnung macht:

Unter der Überschrift Auf der Suche nach positiven MINT Signalen – immer noch weiterlesen

Deutsch-Vergleichsarbeiten in Hamburg: 3. und 8. Klasse unterdurchschnittlich

seit 2013 werden in Hamburger Schulen regelmäßig standardisierte Vergleichsarbeiten zum Leistungsstand der Hamburger Schülerinnen und Schüler erhoben. Damit wird eine Vorgabe der Kultusministerkonferenz von Deutsch-Vergleichsarbeiten in Hamburg: 3. und 8. Klasse unterdurchschnittlich weiterlesen