Bildung lohnt sich – Möglicher Geldsegen für Oberstufenlehrer

Schulbildung kostet bekanntermaßen Geld. Im Besonderen, wenn qualitativ hochwertige Bildung in Form von besonderen Schulprojekten angeboten werden soll. Da Geld nicht nur ein Hygiene- sondern partiell auch ein Motivator sein kann – oder in diesem Fall auch ein „Realisator“ ;-), fördert die Hamburger Claussen-Simon-Stiftung mal wieder über ihr Förderprogramm „Unseren Schulen“ auch im kommenden Schuljahr drei Oberstufenlehrer / Lehrerinnen bzw. deren Schulen mit insgesamt € 100.000,–.

Gefördert werden besondere Oberstufenprojekte von Lehrern, welche unter dem Meta-Ziel der Verbesserung der Lehre und des Lernens in E bis Q2 (ehem. Sekundarstufe II) stehen und folgende Kriterien zu erfüllen haben:

  • Operationalisierbarkeit des Vorschlags
  • zu erwartende positive Effekte und ihre Nachhaltigkeit
  • enger Bezug zum „Mentoring“ bzw. „Tutoring“
  • Unterstützung des Vorhabens durch Schüler, Lehrer und jew. Schulleitung

Ablauf:
Über die Internetseite www.unserenschulen.de empfehlen Oberstufenschüler (!) herausragende Pädagogen ihrer Schule, die nach ihrem subjektiven Ermessen besonders fördern und motivieren. Aus diesen Empfehlungen wählt die Stiftung zunächst 10 Schulen aus, an denen die genannten Lehrer tätig sind. Die vorgeschlagenen 10 Lehrer und Ihre Schulen arbeiten dann ein Projektkonzept aus. Die Programmleitung der Stiftung wählt dann letztendlich nach einer Online-Feedback-Phase an den jeweiligen Schulen drei Projekte aus, die gefördert werden. Interessant vielleicht noch, dass die Stiftung zwar die Fördermittel bereitstellt, die Förderentscheidung aber vom hochkarätig besetzen Programmbeirat gefällt wird, in dem die Claussen-Simon-Stiftung selber nur eine Stimme hat:

  • Herr Prof. Dr. Andreas Helmke, Uni Koblenz Landau
  • Herr Dr. Michael Just, BSB Hamburg
  • Herr Martin Spiewak, Redakteur DIE ZEIT
  • Herr Dipl. Hdl. Dieter Schütt, Helm AG
  • Herr Prof. Dr. Christoph Niehus
  • Frau Christine Geupel, Programmleitung ‚Unseren Schulen‘

Näheres zum Ablauf unter „Programmbeschreibung„, FAQ’s werden hier beantwortet. Der Nachhilfe News Blog wünscht den Lehrern und Lehrerinnen und den Schulen aus dem Großraum Hamburg viel Glück!

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.