Deutscher Schulpreis 2011 – Schule aus Hamburg unter den Top 20

Eine Schule aus Hamburg hat es geschafft: Sie ist unter den Top 20 Bewerbern für den Deutschen Schulpreis 2011.

Dem Lernen Flügel verleihen! Unter diesem Motto steht der Deutsche Schulpreis, den die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung im Jahr 2006 ins Leben gerufen haben. Begleitet wird der Deutsche Schulpreis von den Medienpartnern stern und ARD.

Der Deutsche Schulpreis ist mit insgesamt € 230.000,- der höchstdotierte Schulwettbewerb in Deutschland. Der Hauptpreis beträgt € 100.000,- und weitere Preise von € 130.000,- werden ausgeschüttet. Gewertet werden sechs Kategorien: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Gerade nach der Veröffentlichung der Pisa Studie 2010, in der sich Deutsche Schüler nur leicht verbessert haben, ist der Deutsche Schulpreis ein wichtiger Fingerzeig.

Beworben haben sich 119 Schulen aus ganz Deutschland bis zum 30.9.2010, nun wurde die Vorauswahl getroffen und eine Schule aus Hamburg ist in der engeren Wahl: Die Grundschule an der Gartenstadt in Hamburg Wandsbek.

Den Sprung unter die Top 20 schafften aus Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Bayern sechs Schulen, aus Nordrhein-Westfalen acht Schulen. Die „Nordländer“ sind mit sechs Schulen vertreten. Allerdings keine aus Schleswig-Holstein…

Der Nachhilfe News Blog Hamburg drückt – natürlich – der Schule aus Hamburg ganz besonders die Daumen 🙂

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

Ein Gedanke zu „Deutscher Schulpreis 2011 – Schule aus Hamburg unter den Top 20“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.