Einführung der Primarschule in Hamburg trotz Volksentscheid?

Trotz Ablehnung der Primarschule beginnen in Hamburg im Schuljahr 2010/2011 23 Primarschulen als sogenannte „Starterschulen“ mit 5. und 6. Klassen.

Wie die Schulbehörde in Hamburg bereits am 23.7.2010 mitgeteilt hat, soll so „Planungssicherheit“ für die Schüler hergestellt werden, deren Kinder schon vor dem Volksbegehren in einer 5. Klasse einer Primarschule angemeldet waren. Dies betrifft ca. 800 Hamburger Schüler, die nun auf den 23 sogenannten „Starterschulen“ angemeldet sind.

Die Initiatoren des Volksentscheides gegen die Primarschule sehen dieses natürlich kritisch. Ist dies nun die faktische Einführung der Primarschule „durch die Hintertür“?

Wir denken das nicht. Zwar können die betroffenen Starterschulen, die zum Schuljahr 2010/2011 eine 5. Klasse eingerichtet haben, einen Antrag auf Einrichtung einer 6. Klasse stellen und damit zur 6-jährigen Primarschule „mutieren“, aber den Eltern ist es freigestellt, ihre dort angemeldeten Kinder wieder ab- und ummelden.

Grundsätzlich halten wir eine vielfältige Schullandschaft für erstrebenswert, wie wir schon im Artikel zur Schulreform artikuliert haben. Ferner wird die Wahlfreiheit der Eltern zeigen, wie diese Primarschulen von den Schülern und Eltern angenommen werden.

Andere Punkte der Schulreform werden in Hamburg ohnehin umgesetzt, da sie nicht Gegenstand der Volksabstimmung gewesen sind:

– Einführung der Stadtteilschulen

– Ausbau der Ganztagsschulen,

– Abschaffung des Sitzenbleibens

– Englischunterricht ab Klasse 1

– Ausbau der Integration behinderter Kinder.

Wobei wir zum Beispiel die Abschaffung des Sitzenbleibens viel kritischer sehen: Damit wird der Schule eines der wichtigsten und klarsten Instumente aus der Hand genommen, um Schülern und ihren Erziehungsberechtigten deutlich zu machen, dass die Leistungen nicht der Klassenstufe entsprechen.

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

3 thoughts on “Einführung der Primarschule in Hamburg trotz Volksentscheid?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.