Kreis Pinneberg: Abitur wird leichter

Schleswig-Holstein lockert die Bestimmungen für das Abitur ab dem Schuljahr 2010/2011. Wo vorher fünf Abi-Prüfungen Pflicht waren, genügen jetzt vier.

Die gerade erst eingeführte neue Profil-Oberstufe (näheres auf: Schularten und Schulformen) die 5 Abiturprüfungen vorsah, wird ab dem 1. August deutlich entschärft. Die gestern vom Kieler Kabinett beschlossene neue Oberstufen-Verordnung sieht im Wesentlichen folgende Änderungen vor:

– 4 statt 5 Abiturprüfungungen

– Reduzierung der Oberstufen-Unterrichtszeit von 102 auf 97 Schulstunden

– Reduzierung des Fächerangebotes von 2 MINT-Fächern und 2 Fremdsprachen auf 3 Fächer (MINT = Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik-Fächer)

– Mehr Wahlfreiheit durch erweiterte Kombinationsmöglichkeiten der Profile

– Ein Kurssystem, losgelöst vom Klassenverband, wird wieder möglich

Die Verordnung gilt schon für die neuen Elftklässler in „Schleswig-Holstein“. Die Schüler, die nach den Sommerferien in die 12. Klasse kommen, müssen nach dem noch geltenden Recht Abitur machen: 5 Prüfungen :-(.

Ob Obiges zur Verbesserung des Abitur-Niveaus im nördlichsten Bundesland beiträgt, wird man sehen. Zumindest werden Schüler und Lehrer in der Oberstufe etwas entlastet und es bleibt mehr Zeit für Hobbies, Freunde und Nachhilfe :-).

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+