Mehr Ganztagsschulen in Hamburg

Gestern stellte die Handelskammer Hamburg ihr „Standpunktepapier Hamburg 2030“ vor, eine Art wirtschaftlicher Trend-Wunschzettel. Neben innovativen, verkehrspolitischen Ideen wünscht sich die IHK Hamburg als eines der 10 Leuchtturmprojekte auch flächendeckend Ganztagsschulen in Hamburg. Wir zitieren mal direkt aus dem Standpunktepapier der IHK Hamburg:

Ganztagsschulen in Hamburg flächendeckend einführen: Um die Situation geringer oder gar fehlender Bildungsabschlüsse der nachfolgenden Generationen zu verbessern, muss nicht zuletzt schulischer Erfolg stärker vom sozialen Hintergrund und vom persönlichen Engagement der Eltern entkoppelt werden. Dies kann nur durch die flächendeckende Einführung echter Ganztagsschulen gelingen, in denen am Nachmittag eine durch Lehrer durchgeführte Hausaufgabenbetreuung stattfindet.“

Sicher sind in anderen Ländern Ganztagsschulen längst Standard, wie das Hamburger Abendblatt meldet. Andere Schulformen machen die Schüler aber nicht unbedingt schlauer, wie die OECD Studie „How Much Do Educational Outcomes Matter in OECD Countries“ belegt. Ebenso hat die rein deutsche Langzeit-Ganztagsschul-Studie StEG nachgewiesen, dass mit zunehmendem Alter der Schüler der Bedarf an Ganztags-Schulplätzen stark abnimmt.

Kritisch betrachtet der Nachhilfe News Blog, dass …schulischer Erfolg vom persönlichen Engagement der Eltern entkoppelt werden soll. Ist das von Eltern wirklich gewollt? Sollen diese ihre Kinder nicht mehr erziehen oder schulisch begleiten? Noch steht der Erziehungsauftrag der Eltern im Grundgesetz…

Ganztagsschulen bedeuten stets einen deutlichen Einschnitt in Gesellschaftssysteme: Sie verändern Freizeit- und Sozialverhalten von Schülern und haben einschränkende Auswirkungen auf eine Vielzahl von sportlichen, musischen und kulturellen Bildungsangeboten außerschulischer Träger. Schülern wird häufig dann die Möglichkeit genommen, sich außerschulisch in den von ihnen präferierten Aktivitäten zu betätigen.

Ein Angebot von Ganztagsschulplätzen sollte es sicher geben, aber es verbessert leider nicht den Bildungsstand von Schülern. Da spielen andere Dinge eine Rolle…

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

One thought on “Mehr Ganztagsschulen in Hamburg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.