„Nachhilfe“ vom Helene-Lange Gymnasium in Hamburg Eimsbüttel

Das Helene-Lange Gymnasium in Hamburg-Eimsbüttel hat sich jetzt auch dem größten deutschen Schul-Netzwerk angeschlossen und ist jetzt ebenfalls eine „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ geworden. Die Schulen in dem Netzwerk treten offensiv für ein demokratisches und diskriminierungsfreies Miteinander der Schüler ein. Mal eine tolle Schüler-Nachhilfe in Sachen Bildung und demokratischem Miteinander Aller!

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist eine bundesweite Initiative von Schülerinnen und Schülern, die sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen.

Das bundesweite Schulprojekt gibt es übrigens seit 1995 und bekommt nächste Woche am Sonnabend die Theodor-Heuss-Medaille für ihr zivilrechtliches Engagement verliehen. Die Verleihung steht in diesem Jahr unter dem Titel: Bildung – Teilhabe – lebendige Demokratie.

Der Nachhilfe-News-Blog gratuliert dem SOR-SMC-Netzwerk zur Auszeichnung und freut sich, dass seine ehemalige Schule in Hamburg Eimsbüttel nunmehr auch Teil des Projektes geworden ist.

Infos zum Projekt und wie die eigene Schule eine Schule ohne Rassismus wird, gibt’s unter www.schule-ohne-rassismus.org/start-infos.html

Vielleicht folgen ja noch weitere Schulen in Hamburg diesem Schüler-Nachhilfe-Beispiel.

Das HLG im Bezirk Hamburg Eimsbüttel war übrigens die erste Schule in Hamburg, die bilingualen Englisch-Unterricht anbot. Zu Zeiten des Verfassers hieß das Ganze noch „Z-Zweig“ :-). Das Gymnasium ist übrigens auch schon UNESCO Projektschule.

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

2 Gedanken zu „„Nachhilfe“ vom Helene-Lange Gymnasium in Hamburg Eimsbüttel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.