Nachhilfe zu Heilige drei Könige

Heute ist der 6. Januar, ergo ist Abschmücken des Weihnachtsbaumes angesagt: In Deutschland ist der Dreikönigstag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt ein gesetzlicher Feiertag. Ein Feiertag ebenfalls in Österrreich :-), in Italien, Schweden, Suomi (= Finnland) der Nachhilfe News Blog grüßt mit einem herzlichem „Hyvää Payvaa“, Kroatien, dem Fürstentum Liechtenstein, der Slowakei, Tschechien, Spananien, in Teilen der Schweitz und – natürlich im katholischen Polen… Epiphanias halt…

Epiphanias beziehungsweise Epiphanie (= griech: auf, oben‘, φαίνω phaino ‚ich zeige‘) oder Erscheinung des Herrn ist der ursprüngliche und heute noch meist gebrauchte Name des am 6. Januar, dem historischen Weihnachtsdatum begangenen christlichen Festes.

Im Volksmund auch als Dreikönigsfest, Dreikönigstag oder Theophanie (Θεοφάνια oder Θεοφάνεια „Erscheinen Gottes“) genannt.

In Österreich heißt dieser Tag auch Weihnachtszwölfer (zwölfter Tag nach dem 1. Weihnachtsfeiertag). Es wird bei den Westkirchen den drei Weisen aus dem Morgenland zugeordnet, in der Orthodoxie jedoch als Tag der Taufe Christi und Offenbarung der allerheiligsten Dreifaltigkeit begangen. Alles soweit klar?

Wir bei ABACUS Nachhilfe in Hamburg im säkularen Norden feiern diesen Tag natürlich auch – in Ermangelung des gesetzlichen Feiertages – als „heilige drei Nachhilfelehrer“, denn schließlich und endlich geht’s hier um die „Weisen aus dem Morgenland“:

Heilige drei Nachhilfelehrer

Von links nach rechts: Balthasar: Mathe Nachhilfe, Melchior: Deutsch Nachhilfe und Caspar: Englisch Nachhilfe

🙂 … Aber der Weihnachtsschmuck in Hamburg muss heute raus— 🙂

Veröffentlicht von

JotZet

Seit über 10 Jahren selbstständig im IT- und Internet-Bereich tätig. Lebenskünstler, Hedonist, Google und Wikipedia Abhängiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.