Neue Lehrer an Schulen in Hamburg

Die BSB in Hamburg hat jetzt 363 neue Lehramtsanwärter in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) ab November 2010 genommen:

Der Nachhilfe News Blog Hamburg nennt die Eckdaten:

Die neuen Referendare teilen sich laut Schulbehörde Hamburg wie folgt auf:

140 für Grund- und Sekundarstufe I, 28 mit Hauptfach Englisch, 12 Musik, 12 Chemie, neun Kunst und acht mit dem Hauptfach Physik.

136 Lehramtsanwärter für das Gymnasium (davon 20 mit Physik).

58 angehende Berufsschullehrer und 29 Sonderschulpädagogen.

Rund 2000 Kandidaten hatten sich in Hamburg als Lehrer beziehungsweise für einen Referendariatsplatz beworben. Als Mangelfächer weist die Schulbehörde Hamburg die Fächer: Metalltechnik, Elektrotechnik, Bautechnik, Körperpflege und Chemotechnik im berufsbildenden Bereich aus, an normalbildenden Schulen sind es zur Zeit in Hamburg: Musik, Spanisch, Physik und Chemie und im sonderpädagogischen Bereich die Fachrichtung Blindenpädagogik.

Der Notenschnitt der berücksichtigten Bewerber lag bei einem Abschluss-Notenmittelwert von 1,8.

Im Schnitt sind die neuen Lehrer in Hamburg 30 Jahre alt und nur noch zu 30% männlich (!). Die Zahl der Quereinsteiger in den Lehrer-Beruf wird mit knapp 5% angegeben, an beruflichen Schulen sind es 11,9%.

Der Migrationsanteil liegt im Schnitt bei allen neuen Refendaren bei 20%. In der Grundschule und der Sekundarstufe I liegt er jedoch bei über 30%.

Der Nachhilfe News Blog Hamburg drückt den „Neuen“ beide Daumen für den erfolgreichen Referendariatsabschluss in 18 Monaten :-).

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.