Schulreform Hamburg

Hier der neueste Stand der Schulreform in Hamburg zur Änderung der Schularten und zur Einführung der 6-jährigen Grundschule, der sogenannten Primarschule.

Die Parteien in der Hamburger Bürgerschaft haben sich auf folgendes Konzept verständigt:

  • Einführung der Primarschule ab dem 01.08.2010 von den sogenannten Starterschulen
  • Die bisherigen Grundschulen können die Umwandlung zur Primarschule per Konferenzbeschluss um ein Jahr verschieben
  • Flächendeckende Einführung der Primarschule in Hamburg dann ab dem 01.08.2012
  • Das Elternwahlrecht zur weiterführenden Schullaufbahn bleibt erhalten (von Klasse 4 auf Klasse 6 verschoben)
  • Auf den Hamburger Gymnasien entscheidet dann die Schule nach Klasse 7, ob ein Schüler bleiben darf
  • Die Lehrmittelfreiheit an Schulen in Hamburg wird wieder hergestellt, das sogenannte Büchergeld entfällt
  • Die künftigen Stadtteilschulen werden schon zum 01.08.2010 ausgeweitet und erhalten die 11. Klassenstufe
  • Die Klassenstärken sollen in den Primarschulen 23 Kinder, an sozialen Brennpunkten 19 Kinder, verbindlich nicht übersteigen
  • Die obigen Regelungen sollen 10 Jahre lang festgeschrieben sein. Nichtsdestotrotz steht ein Volksentscheid in Hamburg über die Schulreform im Sommer an, so dass die Vereinbarung noch verändert oder gekippt werden könnte und dann wieder neu entschieden werden müsste.
  • Die Volksabstimmung soll am 18.7.2010 stattfinden, mitten in den Hamburger Schulferien (Honi soit qui mal y pense…)
  • Kontaktadressen und Links zu jeweils tagesaktuellen Informationen finden Sie auf unserer Seite: Hilfreiche Schullinks

    Veröffentlicht von

    Kai Pöhlmann

    Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

    Ein Gedanke zu „Schulreform Hamburg“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.