Stadtteilschule oder Gymnasium in Hamburg?

Jetzt wird es Zeit: Die jetzigen Viertklässler in Hamburg müssen auf einer weiterführenden Schule der Sekundarstufe I bis zum 7. Februar angemeldet werden. Das Anmeldeformular erhalten Sie Ende Januar 2011 zusammen mit dem Halbjahreszeugnis Ihres Kindes. Die Hamburger Schulbehörde weist darauf hin, dass bis zu drei Schulwünsche auf dem Anmeldebogen angegeben werden können.


Die Reihenfolge der Schulen auf dem Bogen ist entscheidend! Erst wenn diese drei Schüler-Wünsche nicht berücksichtigt werden können, wird der Schüler in Hamburg einer weiterführenden Schule „zwangszugewiesen“, allerdings in der von den Schülern gewünschten Schulart (uff :-)).

Die Schulbehörde Hamburg hat eine Karte der weiterführenden Schulen in Hamburg m Internet zum Download veröffentlicht. Eine informative Broschüre zu Hamburgs weiterführenden Schulen gibt Auskünfte über folgende Themen:

Inhalt:

06 | Zu dieser Broschüre
06 | Die Anmelderunde 2011/12
07 | Die Schulstruktur zum Schuljahr 2011/12
08 | Die Stadtteilschule
10 | Das Gymnasium
12 | Hamburgs weiterführende Schulen
100 | Weiterführende Schulen in alphabetischer Reihenfolge
103 | Wichtige Internet-Adressen
104 | Schulen in freier Trägerschaft

und ist ebenfalls als pdf-Download zu finden (Vorsicht beim Ausdrucken: 108 Seiten :-)). Die Stadtteilschule Hamburg ist aus den Haupt-, Real- und Gesamtschulen und den Aufbaugymnasien hervorgegangen und ersetzt die Gesamtschulen. Sie ist eine Alternative zum Gymnasium und bietet alle Schulabschlüsse bis zum Abitur. Weitere Informationen zur Schulform der Hamburger Stadtteilschule finden sie hier. Über die weiteren Neuerungen im nächsten Schuljahr in Hamburg hatten wir hier ja schon im Nachhilfe Blog berichtet.

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

2 thoughts on “Stadtteilschule oder Gymnasium in Hamburg?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.