Termine Übergang weiterführende Schulen im Kreis Pinneberg

Auch im Kreis Pinneberg müssen Schüler und Eltern von Viertklässlern sich jetzt Gedanken über die weiterführende Schule und Schulart in der 5. Klasse machen. Schleswig-Holstein kennt noch die Orientierungsstufe. Das Verfahren zur Schullaufbahnempfehlung läuft hier etwas anders als in Hamburg:

Die Klassenlehrer der Klassen 4 informieren bis 28. Januar 2011 die Eltern der Schüler über den Ablauf des Informations- und Anmeldeverfahrens in allen weiterführenden allgemein bildenden Schulen und die Aufgabe der Orientierungsstufe. Mit dem Zeugnis zum Schulhalbjahr erhalten die Eltern ein Infoblatt zum Übergang auf die weiterführenden Schulen.

2. Schulübergangsempfehlung
Mit dem Zeugnis bekommen Eltern einen Umschlag mit der Schulübergangsempfehlung. Zu Beginn des zweiten Halbjahres laden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer die Eltern gemeinsam mit ihrem Kind zu einer Einzelberatung ein und besprechen mit ihnen die Schulübergangsempfehlung und, soweit vorhanden, den Lernplan.

3. Information der weiterführenden allgemein bildenden Schulen
Die Schulleitungen der Grundschulen kennen die Beratungstermine der aufnehmenden weiterführenden Schulen bis zum 14. Januar 2011 mit und können diese an die Eltern der Viertklässler weitergeben. Die Informationsveranstaltungen in den aufnehmenden Schulen erfolgen bis zum 11. März 2011. Hier stellen sich die jeweiligen Schularten mit ihren spezifischen Zielen, Anforderungen und Arbeitsweisen vor.

4. Beratung der weiterführenden allgemein bildenden Schulen bei einer von der Schulübergangsempfehlung abweichenden Schulartwahl durch die Eltern
Die weiterführenden allgemein bildenden Schulen stellen sicher, dass Eltern bei einer von der Schulübergangsempfehlung abweichenden Schulartwahl für ihr Kind an einer Schule der empfohlenen oder der angestrebten Schulart individuell beraten werden, und dokumentieren dies auf der Schulübergangsempfehlung. Die Teilnahme des Kindes an der Beratung wird empfohlen. Diese Beratungen erfolgen bis spätestens zum 11. März 2011.

5. Anmeldezeitraum
Die Eltern melden ihr Kind bei der weiterführenden Schule im Anmeldezeitraum vom 14. bis zum 19. März 2011 an. Eine Verkürzung dieses Anmeldezeitraums ist nicht zulässig.

Zur Auswahl stehen im Kreis Pinneberg die Regionalschulen (Zusammenschluß von Haupt- und Realschulen), die Gemeinschaftsschulen (in etwa Gesamtschulen) oder das Gymnasium, welches in 8 Jahren – mit derzeit zwei Ausnahmen im Kreis Pinneberg – zum Abitur führt. Mehr Infos zu den Schularten der Sekundarstufe I auf der Seite des LaBiMin’s S-H.

In der Orientierungsstufe (Klassenstufen 5 und 6) ist ein Wiederholen der Klasse nur in Ausnahmefällen möglich, ein Schulartwechsel aber durchaus.

Abschließend: Für Fragen zur Orientierungsstufe an den Gemeinschaftsschulen auch im Kreis Pinneberg ist im LaBiMin in Kiel übrigens Frau Claudia Schiffler (Claudia_Schiffler@mbk.landsh.de) die Ansprechpartnerin.

Falls es dann bei Schülern im Kreis Pinneberg in der Orientierungsstufe schulisch einmal „hakt“, stehen wir mit unserer professionellen Nachhilfe zu Hause im Kreis Pinneberg gerne zur Seite 🙂

Veröffentlicht von

Kai Pöhlmann

Kai Pöhlmann ist Inhaber der ABACUS Nachhilfe Institute Hamburg und Kreis Pinneberg und Gründer des ersten ABACUS-Nachhilfeinstitutes nördlich der Isar.Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.